Willkommen auf der Website der Innovative Web AG



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
  • Druck Version
  • PDF

Parkkarten online bestellen und bezahlen – erste Erfahrungen mit der Parkkartenverwaltung in Wallisellen


Die Gemeinde Wallisellen bietet der Bevölkerung, Arbeitnehmenden und Gewerbetreibenden seit 2009 Parkkarten für das unbegrenzte Parkieren auf Parkplätzen der blauen Zone an. Seit Juni 2013 nutzt sie für den Vertrieb der Parkkarten die Parkkartenverwaltung der i-web. Die Fahrzeuglenkenden können die Parkkarten online bestellen und online bezahlen. Verantwortlich für die Dienstleistung ist die Einwohnerkontrolle.

Bild Lorella Manzi
Lorella Manzi, Sachbearbeiterin Einwohnerkontrolle der Gemeinde Wallisellen: «Ich muss den Antrag nur bewilligen, dann erhalte ich die Karte.»



i-web: Die Gemeinde Wallisellen bietet seit Juni 2013 Parkkarten für die erweiterte blaue Zone online an. Wie kam es dazu?
Lorella Manzi: Wir haben in Wallisellen 2009 Parkkarten eingeführt, weil vermehrt Auswärtige tagsüber ihr Auto gratis hier abstellten. Vorher gab es nur Nachtparking-Gebühren. Neu brauchen Dauerparkierer tagsüber eine Parkkarte. Die Zahl der Parkkartenbezüge nahm allmählich zu. Dies führte schliesslich zu einer deutlich höheren Schalterfrequenz. In der Einwohnerkontrolle läuft jeweils am Monatsende und am Monatsanfang aufgrund der Umzüge besonders viel. Am Monatsanfang kamen nun jeweils viele Autofahrerinnen und -fahrer dazu, die für den neuen Monat eine Parkkarte wollten. Wir bedienten oft über 60 Personen pro Tag am Schalter.

Wir wurden auch direkt von den Leuten gefragt, ob es keine einfachere Methode für den Parkkartenbezug gebe. Da kam mir die Idee mit den Online-Bestellungen und Online-Zahlungen. Ich erkundigte mich bei meiner Vorgesetzten nach den Möglichkeiten. Es zeigte sich, dass ein Online-Bezug mit unserer bisherigen Applikation nicht möglich war. Mithilfe der IT-Abteilung stiessen wir dann auf die Parkkartenverwaltung der i-web, weil die Gemeinde Wallisellen ihren Webauftritt und ihren Online-Schalter bereits mit i-web betrieb.

i-web: Wie ist es nun gelaufen mit der neuen Applikation?
Lorella Manzi: Sehr gut. Viele Leute bestellen die Parkkarte heute online, und viele freuen sich, wenn wir sie am Schalter über die Online-Bezugsmöglichkeit informieren. Neue Parkkarten werden heute meist online bestellt und oft auch online bezahlt.

Wer keine Kreditkarte hat*, kann auch online bestellen und dann die Parkkarte am Schalter abholen. Ich arbeite jeweils am Morgen vor der Schalteröffnung die Bestellungen ab und erzeuge die Parkkarten. Die Angaben werden ja aus dem Online-Formular übernommen. Dann informiere ich die Personen direkt aus der Parkkartenverwaltung, dass die Parkkarte abholbereit ist.

i-web: Nehmen Sie irgendwelche Abklärungen vor, ob eine Person wirklich in der Gemeinde wohnt?
Lorella Manzi: Wir prüfen dies in unserer Einwohnerdienst-Fachapplikation.** Bei Erstbezügen am Schalter kontrolliere ich zudem den Fahrzeugausweis, den die Fahrzeuglenker meistens dabeihaben. Bei Online-Bestellungen frage ich auf infocar.ch ab, ob der Antragssteller Inhaber des genannten Fahrzeugs ist. Allerdings verlangen gewisse Strassenverkehrsämter pro Nachfrage einen Franken. In solchen Fällen wende ich mich an die Gemeindepolizei.

i-web: Spüren Sie eine Abnahme der Parkkartenbezüge am Schalter seit der Einführung der Online-Bezugsmöglichkeit?
Lorella Manzi: Es läuft immer noch viel am Schalter, aber die Wartezeit hat sich dank den Online-Vorbestellungen deutlich verkürzt. Die meisten Leute, die monatlich ihre Parkkarte hier kaufen, haben wir auf die Online-Bestellmöglichkeit hingewiesen. Aber einige können wohl einfach nicht mehr Geld auf einmal aufbringen als 30 Franken für die Monatskarte.

i-web: Sie ermöglichen aber auch bei Monatskarten die Online-Bestellung, nicht wahr?
Lorella Manzi: Grundsätzlich ja, aber die meisten, die online bestellen, bestellen mindestens für zwei Monate.

i-web: Wie erklären Sie sich das?
Lorella Manzi: Die Monatskarten sind bei uns immer für einen Kalendermonat gültig. Wenn jemand erst im Verlauf des Monats bestellt, wäre die Karte also weniger als 30 Tage gültig. Deshalb bestellen wohl die meisten die Karte für den nächsten Monat gleich mit dazu.

i-web: Gibt es Personen, von denen Sie denken, dass sie wohl nie online bestellen werden?
Lorella Manzi: Ja, ältere Leute. Und vielleicht auch jene, die ihre erste Parkkarte schon bei mir am Schalter bezogen haben und sie seither immer hier verlängern. Von einigen dieser Personen kenne ich sogar bereits die Namen. Sie werden die Parkkarte wohl weiter hier abholen.

i-web: Weil ihnen der Kontakt lieb geworden ist?
Lorella Manzi: Das wäre schön. Vielleicht ist es für gewisse Leute auch praktisch, wenn sie in der Nähe wohnen und nur rasch vorbeikommen müssen.

i-web: Sie denken also, dass vor allem neue Parkkartenkunden ihre Parkkarte online beziehen werden?
Lorella Manzi: Ja, und Arbeitnehmer. Für sie ist es schwierig, während den Bürozeiten am Schalter vorbeizukommen. Durch die Neunutzung eines Gewerbeareals nimmt die Zahl der Arbeitnehmenden in Wallisellen laufend zu. Die meisten möchten mit dem Auto zur Arbeit fahren. Wir verkaufen deshalb immer mehr Angestellten-Parkkarten.

i-web: Welches sind aus Ihrer Sicht die grössten Vorteile der Applikation?
Lorella Manzi: Die Erfassung ist viel einfacher. Durch die frühere Applikation musste ich mich mühsam durchklicken. Hier ist alles auf einer Seite. Ich muss den Antrag nur bewilligen, dann erhalte ich die Karte. Der Begleitbrief ist auch schon bereit. Den musste ich früher selber erstellen. Ich kann in der Plattform auch eine Statistik erzeugen. Ich kann nachschauen, ob eine Person schon einmal eine Parkkarte bezogen hat. Es ist alles sehr übersichtlich.

Und dann natürlich der Online-Bezug. Früher gab es nur ein Parkkarten-Bestellformular zum Herunterladen im Online-Schalter. Wir mussten die Daten dann manuell erfassen und schickten den Fahrzeuglenkern auf Wunsch eine Rechnung für die gewünschte Karte. Die Rechnungen mussten wir je nach Bezugswunsch manuell erstellen. Erst nach der Zahlung stellten wir die Parkkarte aus. Dadurch dauerte es viel länger, bis die Fahrzeuglenker ihre Parkkarte erhielten. Heute können sie selber zuhause entscheiden, welche Parkkarte sie möchten, und dann gleich den passenden Betrag online bezahlen. Am nächsten Tag haben sie die Karte im Briefkasten.

i-web: Drucken Sie alle Parkkarten in der Verwaltung?
Lorella Manzi: Künftig werden wir den Fahrzeuglenkern die Möglichkeit geben, die Parkkarten selber zuhause auszudrucken. Dafür brauchen wir gute Parkkarten mit einer Bewilligungsnummer, die sich nicht leicht fälschen lassen. Diese werden wir nächstes Jahr umsetzen.

i-web: Dann wird Ihre Arbeit…
Lorella Manzi: … noch einmal einfacher, genau.


* Anmerkung i-web: Wallisellen erlaubt zurzeit das Bezahlen mit MasterCard- oder Visa-Kreditkarten. Das i-Payment-Modul der i-web unterstützt aber grundsätzlich auch Postkarten und weitere Zahlungsmit-tel.
** Anmerkung i-web: i-web plant zusammen mit NEST die Einführung einer Einwohnerkontroll-Schnittstelle, damit die Wohnsitz- wie auch die Sektoren-/Zonenkontrolle automatisiert werden kann.




Parkkartenabgabe als Aufgabe der Einwohnerkontrolle


In vielen Gemeinden gibt die Polizei die Parkkarten ab. In Wallisellen hat die Einwohnerkontrolle diese Aufgabe übernommen. Es habe anfangs einige Nachfragen gegeben, berichtet Lorella Manzi. Für Personen, die sich neu in der Gemeinde anmelden, sei es jedoch sehr praktisch, wenn sie nach der Anmeldung in der Gemeinde am gleichen Schalter auch noch die Parkkarten beziehen können. Hilfreich ist auch der Zugriff der Einwohnerdienste auf das Einwohnerregister zur Kontrolle des Wohnsitzes.



i-web-Produkte in Wallisellen:


  • Webauftritt Gemeinde, Online-Schalter, Bürgerkonto
  • Comm-Modul (Kommunikation), Virtuelle Dienste, Ortsplan
  • GA-Reservationssystem, i-Payment (Online-Zahlung)
  • ExtraNet
  • Parkkartenverwaltung
  • Webauftritt Schule